Der Piperhof - wir lieben, was wir tun


Wir sind ein Familienbetrieb

 

Zum Betrieb gehören: Hanno und Jessica Piper mit den Kindern Leonard und Luis, Vater Joachim Piper ist der Senior im Hintergrund.


Unser Betrieb ist seit mehr als 26 Jahre und nun schon in zweiter Generation ein anerkannter NATURLAND Betrieb und wirtschaftet nach den strengen Richtlinien des Verbandes. 


Wir bewirtschaften eine Fläche von ca. 200 ha, wir bauen hauptsächlich auf unseren Feldern Futter für unsere Tiere an. Sommer und Wintererbsen, Roggen, Gerste und Triticale, Kleegras natürlich nur für die Rinder. Weizen und Hafer werden über die Vermarktung für Brotweizen und Hafer für Haferflocken verkauft .


Die Schwerpunkte des Betriebes sind Rinder- und Schweinehaltung, Getreideerzeugung, sowie die Erdbeeren und die Geflügelmast.

 

Unser Viehbestand besteht aus Fleckviehrindern, Schweinen und Geflügel. Bei der artgerechten Haltung sind die Rinder fast das ganze Jahr auf der Weide und im Winter auf Stroh im Laufstall. Die Schweine haben eine großzügige Bucht mit viel Stroh und Zugang zum Auslauf nach draußen, da uns naturgemäße Fütterung in Zusammenhang mit einer vielgliedrigen und ausgewogenen Fruchtfolge wichtig ist.

Nur so entstehen hofeigene Kreisläufe, die dann wieder vielfältigen Pflanzenbestand, gutes Futter für unsere Tiere und Lebensgrundlage für zahllose Microorganismen und Kleinlebewesen ermöglichen.